Suche
  • Stiftung Rigi Historic

Revision Lok 8, Juni 2019

Aktualisiert: Apr 30

AUSGANGSLAGE:

Die Schneeschleuderlokomotive No. 8 der Rigi Bahnen, erbaut im Hinblick auf den Ganzjahresbetrieb der ARB 1930 von der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik SLM in Winterthur, hat auf Grund der einschlägigen Vorschriften eine Revision R1 (Revision zur Gewährleistung der Sicherheit) nötig.


VORGEHEN:

Diese im Juni 2019 mit dem Abheben des Lokomotivkastens begonnene Revision beinhaltet im Wesentlichen folgende Arbeiten:


· Zerlegen des Fahrgestelles

· Ausbauen der Antriebseinheiten und Zerlegung /Kontrolle derselben

· Zerstörungsfreie Prüfung aller Achsen, Räder und Zwischenwellen

· Ersatz einer Rotorwelle und Reparatur Rutschkupplung

· Umbau der störungsanfälligen Guss-Widerstände auf Schaufelwiderstände

· Abändern der Beleuchtung

Die Arbeiten müssen zwingend bis Ende Dezember 2019 beendet sein, da das Fahrzeug für den Winterdienst unentbehrlich ist.

Inzwischen sind die Achsen erfolgreich geprüft worden, die Antriebe zerlegt und der Rotor bei einer spezialisierten Firma zur Reparatur. Sämtliche Gusswiderstände wurden ausgebaut und die Halterungen für die neuen Widerstände in Arbeit.

#Lokomotive #Historisches Fahrzeug #revision




183 Ansichten

+41 41 399 87 87

©2020 RIGI HISTORIC