Suche
  • Stiftung Rigi Historic

Personenwagen No. 35: Neuer Glanz

Text und Bild Martin Horath


Nach fast einem Jahr Aufenthalt in der Werkstätte Goldau erstrahlt der beliebte, gelbe Wagen mit offener Plattform aus dem Jahre 1899 wieder im neuen etwas angepassten Kleid. Umfangreiche Reparaturen im Bereich Holz, Elektrik und Anstrich sowie die herausfordernde Situation mit Corona verhinderten ein speditiveres Arbeiten.


Mit diesem Wagen begann 1985 die eigentliche Nostalgiewelle bei den Rigi Bahnen. Ein gelbes Unikat, das am 8. Juni 1985 nach gründlicher Revision durch die Werkstätte wieder in Betrieb genommen wurde.


1899 wegen Verkehrszunahme bestellt

Infolge starker Verkehrszunahme bestellte die ARB 1899 eine neue Dampflok Nr. 6 und den Personenwagen Nr. 35. Der von der SIG erstellte Personenwagen Nr. 35 wurde im Sommer 1899 in Betrieb genommen. Damals hiess der Wagen B22. In der eigenen Werkstätte wurde analog der Personenwagen 1 bis 5 der B 6 (heute B 15 VRB) erstellt.


Regelmässiger Einsatz

Nach der Elektrifizierung war der Wagen Nr. 35 hauptsächlich als „Rigi-Pullmann“ mit den Triebwagen Nr. 6 und Bambus C11 im Verkehr. 1994 wurde eine Dampfheizung eingebaut. Seither ist er regelmässig im Einsatz. Bei Nostalgiezügen, Dampffahrten oder auch zur Verstärkung bei Hochbetrieb. Eingesetzt wird er sowohl ab Goldau wie Vitznau.


Letzte Revision

Die letzte Revision inklusive Achsenprüfung fand von Oktober bis Dezember 2017 statt. Ersatzteile für sämtliche historische Fahrzeuge werden nach Möglichkeit selber gefertigt und sind nicht im Lager vorhanden.