Suche
  • Stiftung Rigi Historic

Lok 7: Vom Verkehrshaus auf die Rigi

Text: Dr. Claudia Hermann ist Kuratorin Sammlungen Schienenverkehr, Verkehrsarchiv und Leiterin Dokumentationszentrum des Verkehrshauses der Schweiz


INBETRIEBNAHME 1873

Die Zahnrad-Dampflokomotive der Vitznau-Rigi-Bahn verlässt am 15. September 2020 das Verkehrshaus, um zum 150 Jahre Jubiläum der Rigi Bahnen im 2021 fit wieder in Betrieb genommen zu werden. Sie ist eine frühe Lokomotive - aus dem dritten Betriebsjahr der VRB - der ersten Zahnradbahn Europas. Zudem waren die Maschinen Nr. 7 - 10 der Vitznau-Rigi-Bahn der erste Auftrag von der eben eröffneten Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik in Winterthur. Im Betrieb war die Lok die Nr. 7 der VRB, für die Fabrik SLM im Jahr 1873 die Nr. 1.


INNOVATIVE SCHWEIZER BERGBAHN

Die Lok hat eine reiche Umbaugeschichte: So wurde sie 1873 noch mit einem stehenden Kessel in Betrieb genommen. 1892 erhielt sie einen modernen, neu liegenden Kessel, womit sie bis zur Elektrifizierung der Bahnstrecke 1937 fuhr. 1939 repräsentierte die Lok die innovative Schweizer Bergbahn an der Schweizerischen Landesausstellung in Zürich, wofür sie aber mit einer Attrappe eines stehenden Kessels ausgestattet wurde. So gelangte sie zwanzig Jahre später ins Verkehrshaus der Schweiz in Luzern. Für die Wiederinbetriebnahme 1996 wurde sie mit dem funktionalen, heutigen stehenden Kessel ausgerüstet.







0 Ansichten

+41 41 399 87 87

©2020 RIGI HISTORIC